FF Modul 10.1 (EVT-102)

Die Entwicklungsdiagnostik bildet die Grundlage für eine umfassende und differenzierte Einschätzung des Entwicklungsstandes der geförderten Kinder. Daraus aufbauend lässt sich eine gezielte Planung der Entwicklungsförderung der Kinder bei den einzelnen Frühförderbesuchen ableiten und die Entwicklungsfortschritte der Kinder im Frühförderprozess dokumentieren. Entwicklungsdiagnostik beinhaltet das Sammeln und Bewerten aller Informationen über das zu fördernde Kind. Dazu gehören:

(1) Alltägliche und strukturierte Beobachtungen während der Frühförderbesuche; Gespräche mit den Eltern über die Entwicklungsfortschritte ihres Kindes; gelegentliche Videoaufnahmen zur genauen Analyse des Verhaltens der Kinder.

(2) Allgemeine Entwicklungstests für sehende Kinder, (z.B. Münchener Funktionelle Entwicklungsdiagnostik, Entwicklungstest für Kinder von 6 Monaten bis 6 Jahre, usw.). Es wird in dem Kurs diskutiert, ob und in welchem Umfang diese Verfahren für die Beurteilung von Kindern mit Blindheit und Sehbehinderung geeignet sind.

(3) Spezifische Verfahren zur Entwicklungsbeobachtung blinder Kinder (z.B. Bielefelder Beobachtungsbögen, Oregon Project).

Der Kurs dient neben dem Kennenlernen entwicklungsdiagnostischer Methoden auch zur Erstellung eines Förderplanes wie er für das Abschlusskolloquium verlangt wird.

Mehr Informationen zur Weiterbildung unter "Bildungsangebote".

Kommende Termine

 
Termin: 10.02.2020, 09:00 Uhr - 11.02.2020,12:30 Uhr
Ort: JWK-Akademie (Seminarraum Haus 7, Dachgeschoss)
Ohmstraße 7
97076 Würzburg
Freie Plätze: 8
Preise: 204,00 EUR
Buchbar bis: 20.12.2019
Jetzt buchen >>