FF Modul 4.1 (EVT-100)

In der Frühförderung sehbehinderter und blinder Kinder werden wir immer häufiger mit Schädigungen des Zentralnervensystems und daraus resultierenden komplexen Krankheitsbildern und Mehrfachbehinderungen konfrontiert.
Zum Verständnis der besonderen Bedürfnisse dieser Kinder ist es notwendig, sich mit neurologischen Erkrankungen im Kindesalter, den zugrunde liegenden neuroanatomischen und neurophysiologischen Gegebenheiten und den Möglichkeiten und Grenzen therapeutisch- pädagogischer Intervention auseinanderzusetzen.

In diesem Kurs werden den Teilnehmern die häufigsten Krankheitsbilder in Ätiologie und Erscheinungsform erklärt, die durch cerebrale Schädigungen entstehen und häufig auch mit Beeinträchtigungen des Visuellen Systems verbunden sind.
Dazu gehören Cerebralparesen, Hydrocephalus und Spina bifida, Balkenagenesie, Porencephalie, Lissenzephalie, die periventrikuläre Leukomalazie u. a..
Ebenso werden die am häufigsten vorkommenden Epilepsieformen des Kleinkindalters und die zum Verständnis dieser Krankheitsbilder notwendigen neurophysiologischen und neuroanatomischen Grundlagen behandelt.

Mehr Informationen zur Weiterbildung unter "Bildungsangebote".

Kommende Termine

 
Termin: 12.11.2020, 09:00 Uhr - 13.11.2020,18:00 Uhr
Ort: blista e.V (Bielschowsky-Konferenzraum, Am Schlag 4)
Am Schlag 2-12
35037 Marburg
Freie Plätze: 3
Preise: 272,00 EUR
Buchbar bis: 31.07.2020
Jetzt buchen >>