W11
Praxisorientiertes Arbeiten mit dem TEACCH - Konzept
Zielgruppe der Veranstaltung sind KollegInnen, die Kinder und Erwachsene mit Autismus-spektrums- Störungen (ASS) oder ähnlichen Beeinträchtigungen im Bereich des sozialen Verhaltens und/oder der Kommunikation betreuen und fördern.
TEACCH ist ein ganzheitliches Programm zur Förderung von Menschen, die in diesen Bereichen eingeschränkt sind. Wesentliche Aspekte der Förderung sind die räumliche und zeitliche Strukturierung der Lernsituation, die Gestaltung des eingesetzten Materials sowie die Entwicklung visueller Hinweise und Verstehens-Hilfen.
Diese Veranstaltung wird mit drei Themenschwerpunkten durchgeführt:
Einführung in die Autismus-Spektrum-Störungen
Vorstellung des TEACCH- Ansatzes
Praktische Umsetzung in den AlltagJeder Teilnehmer der Veranstaltung wird während der gesamten Fortbildung mit 3 Terminen mit einem seiner Klienten arbeiten. Dies bedeutet, dass zwischen den einzelnen Fortbildungsterminen auf Klienten bezogene Arbeitsaufträge in der eigenen Praxis durchgeführt und anschließend reflektiert und weiterentwickelt werden.
Notwendig für die Veranstaltung ist die Bereitschaft, Erlerntes in die Praxis umzusetzen, festzuhalten und in der FB- Gruppe zu reflektieren.
Kursleitung: Ulrich Kitz und Tobias Schuck, beide Heilerziehungspfleger mit langjähriger Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Mehrfachbehinderung und herausforderndem Verhalten und einer Weiterbildung zum praxisorientierten Arbeiten mit dem TEACCH- Ansatz;
Termin: Dienstag, 21.02.17, Dienstag, 14.03,17, Dienstag, 28.03.17, jeweils 17:00 – 18:30 Uhr
Dauer: 4,5 Stunden
Ort: Blindeninstitut Würzburg, Haus 5
Anmeldeschluss: 23.01.17